Pflasterarbeiten

Pflasterarbeiten - einfach nur graue Betonsteine?


Schon immer fanden sich Steine als prgendes Element in der Landschaftsgestaltung bei der Konzeption von Grten. Waren es frher die wertvollen Natursteine wie Marmor, Basalt oder Granit, die die Blicke des Betrachters auf sich zogen, wurde diese Rolle inzwischen zu einem groen Teil von Garten- und Pflastersteinsystemen aus Beton bernommen. Sie haben ihr graues, zweckorientiertes Design jedoch lngst hinter sich gelassen und knnen somit in jeder erdenklichen Umgebung eingesetzt werden.

Der Trend is Sachen Pflaster geht gezielt in Richtung Natursteinoptik.

Allerdings ist es so, dass das, was frher als alltgliches Material galt, heute in mancher Hinsicht als Luxus betrachtet wird. Die vermeintlich hohen Kosten, die mit Naturstein assoziiert werden, schrecken so manchen Gartenbesitzer ab, obwohl Naturstein in vielen Situationen das einzig passende Material ist. Gerade im Garten, wo man nicht nach 5 Jahren "Altes" gegen "Neues" austauscht, wo Reife und Bestndigkeit eine groe Rolle spielen, mssen die bleibende Kernelemente der Gartengestaltung von Anfang an richtig ausgewhlt werden.
Immer mehr Hausbesitzer wnschen sich fr ihren Garten eine Gestaltung im englischen Landhausstil oder mit mehr mediterran ausgerichtetem Toskana-Ambiente (neben ppigen Pflanzbeeten zhlen dazu naturnahe Beeteinfassungen, unregelmige Wege und Pfade sowie romantische Sitzpltze).

Naturstein ist ein Stimmungstrger im Garten, eine zu jeder Jahreszeit sichtbare Komponente, die zusammen mit dem Garten altert, Patina ansetzt und so eine Einheit mit ihm bildet. Betrachtet man Steinhaufen vor dem Baubeginn, ist es kaum vorstellbar, dass aus einzelnen Teilen ein Gangzes geschaffen werden kann. Die Verlegung und Schichtung der Steine verwandelt die Blcke, Platten oder Bruchsteine zu wertollen Bauteilen.
Bevorzugut werden bei der Pflasterung naturnahe, warme Farbtne, wie z. B. terracotta, warmes sandsteinbeige oder helle, nuancierte Schattierungen. Auch die Oberflchenstruktur, sowie das Fugenbild bei Mauern und Pflaster ist wichtig: Es ist ein dekoratives Netzwerk, das sich ber die Flche zieht.Bei den Oberflchenstrukturen reicht die Bandbreite von der rundlichen, kopfsteinartigen Pflasteroberflche ber die felsteinartige Anmutung mit unregelmigen Kanten und Ecken bis hin zur groformatigen Terrassenplatte mit z. B. gebrochener Natursteinoptik.

Die geologische Unterteilung der Gesteine in zwei Hauptgruppen, die Hart- und Weichgesteine, ist bedeutend fr ihren Gebrauch im Fereien. Vereinfacht betrachtet ergibt ihre Zuordnung auch Hinweise auf ihr Aussehen und ihre haptische Qualitt. So scheint Sandstein, ein Weichgestein, tatschlich weicher und feiner zu sein als z. B. Gneis oder Granit. Die Mauer aus Stubensandstein ist massiv, wirkt allerdings nicht bedrohlich und ist trotzdem stabil genug um Jahrhunderte unbeschadet zu berstehen.
Nagelfluh (ebenfalls ein Weichgestein) besitzt im Gegensatz groe Hrte, was fr den Bau von Mauern sehr vorteilhaft ist. Als "Naturbeton" hat er allerdings ein so faszinierendes Erscheinungsbild, dass er aussellungswrdig ist.
Von den Hartgesteinen ist Granit der bekannteste. Bei der Auswahl des Materials ist neben der Farbe ebenso die Krnung von Bedeutung.

Hier nochmal einige Gestaltungskriterien mit Natursteinpflaster:
1.
Die Pflasterflche muss zur Hausfront, zur Tr und allgemein zum Eingang passen.
2.
Das Verhltnis der Natursteinpflastergreen zueinander und zu vorhandenen Flchen muss stimmig sein.
3.
Die Farbzusammenstellung bei Kreisen, Schuppen, Bgen darf sich nicht allzu stark "beien".
4.
Die Oberflche des Natursteinpflasters ist zu beachten. Bei einer geordneten, sehr genauen Gestaltung werden glatte Oberflchen (Porphyr, Marmor) verwendet, bei rustikaler Gestaltung sind eigentlich keine Grenzen gesetzt.
Online seit: 03.10.2007
Verkauft/Bezahlt: 61 Seiten
Reserviert/Bestellt: 1859 Seiten
Benefizsumme: 3200 Euro   
50% aller Einnahmen werden gespendet fr ein Kinderhilfsprojekt
 Mister Wong  yigg it  Webnews  del.icio.us  Furl  YahooMyWeb  TailRank  co.mments  Spurl  Digg  blinkbits  BlinkList  Reddit  connotea

©copyright by benewiki.de and by their respective owner's - all rights reserved

benewiki.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte der internen sowie externen Seiten. Inhaltlich verantwortlich sind die jeweiligen Seiteninhaber, die ihre eigenen Inhalte erstellt und auf benewiki.de veröffentlicht haben.
benewiki.de is not responsible for the content of external sites or internal pages. Page owners are solely responsible for the content they post.

Claims of Infringement | Hinweise auf Urheberrechtsverletzungen